Dr. med.
Hel­mut Bartsch

Dr. med. Helmut Bartsch

Helmt Bartsch wur­de 1959 in Wun­sie­del gebo­ren. Sein Medi­zin­stu­di­um absol­vier­te er an der Uni­ver­si­tät Erlan­gen-Nürn­berg. Im Jahr 1987 begann er die neu­ro­chir­ur­gi­sche Aus­bil­dung an der Uni­ver­si­tät Würz­burg und wech­sel­te 1992 an die Uni­ver­si­täts­kli­nik Regens­burg. Von 1994 bis 1999 war er hier als Ober­arzt tätig. 1999 grün­de­te er mit Dr. Holz­schuh die Neu­ro­chir­ur­gi­sche Gemein­schafts­pra­xis. Im Rah­men der kli­ni­schen Tätig­keit lagen die Schwer­punk­te neben der Wir­bel­säu­len­chir­ur­gie im Bereich der inva­si­ven Schmerz­the­ra­pie mit implan­tier­ba­ren Sys­te­men zur rücken­marks­na­hen Sti­mu­la­ti­on wie auch von Medi­ka­men­ten­pum­pen zur Schmerz­the­ra­pie.